Notfallsanitäter (m/w/d) für die DRK-Rettungswachen im Landkreis Stade

Wir beim DRK Kreisverband Stade machen mehr als Blaulicht und sind für Menschen in jeder Lebenssituation da. Dabei steht die Arbeit unserer Mitarbeiter unter einem guten Zeichen - dem Deutschen Roten Kreuz. Wenn Sie nach einem facettenreichen Aufgabengebiet suchen, Engagement und Eigenverantwortung im Beruf Ihr Interesse wecken, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Aufgrund von Bedarfsplanerweiterungen und der Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit suchen wir für unser Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt hauptamtliche Kollegen/innen für die Notfallrettung und den qualifizierten Krankentransport.

Wir sind eine engagierte und in der zum größten Teil Landrettung auf hohe Qualität angewiesene Mannschaft, die sich an acht Wachstandorten auf zwei NEF, zwölf RTW, ein MZF sowie fünf KTW verteilt.

Die gesamte Region „Altes Land/Kehdingen“ bietet ein vielfältiges und interessantes Einsatzgebiet: Neben dem „normalen“ Tagesgeschäft fordert besonders die Notfallrettung in unserem eher ländlichen Raum ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Entscheiden und Arbeiten. Nicht selten stehen Verlegungen in die Metropolregion Hamburg an, aus der wir auch durch die RTH Christoph Hansa und Christoph 29 aus der Luft unterstützt werden.

Ebenso fordert die Nähe zur Elbe eine reibungslos funktionierende Zusammenarbeit mit Wasserschutz, DLRG und Feuerwehr am und auf dem Wasser.

Wir suchen ab sofort

Notfallsanitäter (m/w/d) für die DRK-Rettungswachen im Landkreis Stade

in Vollzeit.

Wir wünschen uns:

  • Teamfähigkeit und Engagement im Rettungsdienst
  • körperliche Eignung und Fitness
  • Führerschein (min. Klasse B; C1 wäre von Vorteil)
  • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung

Wir bieten:

  • 3.000 Euro Starter-Prämie (1.000 Euro nach Einstellung, 2.000 Euro nach erfolgreicher Probezeit)
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Arbeitsbedingungen und Vergütung nach dem DRK Reformtarifvertrag:

    • Zahlung einer Wechselschichtzulage und einer Jahressonderzahlung
    • Anerkennung von Vorbeschäftigungszeiten
  • Jahres-Dienstplan mit fairer Urlaubsplanung und hoher Planungssicherheit
  • betriebliche Altersvorsorge
  • einen engagierten Betriebsrat
  • ein Team mit bereits über 45 Notfallsanitätern
  • fortschrittliche medizinische Ausstattung und umfangreiche Freigaben/SOP für NotSan und RettAss
  • vielfältige interne Fortbildungen (ALS nach ERC, Traumaversorgung nach ITLS, Selbstschutz, Fahrsicherheitstraining)
  • umfassende Einarbeitung mit anschließendem Einsatz auf allen Rettungsmitteln
  • einen modern ausgestatteten Fuhrpark mit Fahrtec-RTW
  • digitale Einsatzdokumentation
  • ein vielschichtiges Einsatzgebiet und -aufkommen

Telefonische Auskünfte erteilen Herr Martin Lobin (Telefon 04141 8033-302) und Herr Martin Wetzel (Telefon 04141 8033-128).